12. Fachtagung des IVS

Selbsterfahrung und Psychotherapie

22. u. 23. November 2014

Leitung: PD Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler, Dr. med. Sandra Poppek

Ort: Universität Erlangen (Audimax)

Themen: Geschichte der Selbsterfahrung in der Psychotherapie/ Psychotherapieausbildung - Die IDEE einer quasitherapeutischen Selbsterfahrung - Die achtsamkeits- und thanatobasierte verhaltenstherapeutische Gruppenselbsterfahrung am IVS - Mein Selbsterfahrungsprozess - Selbsterfahrung – eine Einladung zu einem lebenslangen Prozess - Ergebnisse einer Studie zur Selbsterfahrung mit dem Messinstrument des SF-12 - Umgang mit Widerstand im Selbsterfahrungsprozess - Zum Selbsterfahrungsthema Scham: “Wie weit gehe ich?” und „Warum ich kein Waschpulver mehr esse?“ am Beispiel des Selbsterfahrungsprozesses von Enten und Maulwürfen - Nützlichkeit und Vorteile von Einzelselbsterfahrung - Selbsterfahrung als Selektionsinstrument? - Die Selbsterfahrung der SelbsterfahrungsleiterInnen Das Programm als PDF

Referenten/innen:  Hier die Informationen zu den Referenten/innen als PDF

NEU: "Der Blick auf sich selbst - Selbsterfahrung in der Psychotherapie" (Buchcover als PDF).
Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse erschien im Psychotherapie-Verlag (Tübingen) das Buch, zu dem diese Tagung den Anstoß gab:  Das Fachbuch mit allen wichtigen Selbsterfahrungsströmungen. Es wurde verfasst von namhaften Selbsterfahrungsforscher*innen, Selbsterfahrungsleiter*innen und Selbsterfahrungsteilnehmer*innen. Herausgeber ist das Leitungsgremium des IVS. Hier ist das Buch inzwischen auch lieferbar: Link zum Psychotherapie-Verlag

Arbeitstreffen der Referenten/innen und Selbsterfahrungsleiter/innen am Vorabend der Tagung
(21.11.2014) im Hotel-BAVARIA in Erlangen:

(Fotos: Simone Kraußenberger)

 


Gruppenfoto der Teilnehmer/innen der Arbeitstreffens


Die Organisatoren und Moderatoren des Abends: Dr. Thomas Moesler und Dr. Sandra Poppek

(im Hintergrund die gesammelten Ergebnisse der Arbeitsgruppen)


Fotos zum Verlauf der Tagung am 22./23. November 2014
im AUDIMAX der Universität Erlangen
 
mit den Vortragstiteln der Referenten/innen:
(Die Vorträge der Tagung sind als DVDs oder CDs bei AUDITORIUM-NETZWERK zu erwerben

Fotos: Jonas Hahn www.jonas-hahn.net
 


Begrüßung und Einführung in das Thema
durch Dipl.-Psych. Dr. phil. Andreas Rose (Delegierter der PTK-Bayern)


Grußworte von Dr. med. Heidemarie Lux (Vizepräsidentin der BLÄK)


Das gesamte Leitungsgremium des IVS und die Vizepräsidentin der Bayerischen Ärztekammer
Dr. Andreas Rose, Dr. Wolfram Dorrmann, Dr. Johannes Kemper, Dr. Sandra Poppek, Dr. Heidemarie Lux und PD Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler

   

Geschichte der Selbsterfahrung in der Psychotherapie/ Psychotherapieausbildung – vom Ich zum Wir
Dr. med. Johannes Kemper, München Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 


Die IDEE einer quasitherapeutischen Selbsterfahrung

Dipl.-Psych. Bernd Ubben, Dresden
Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 
Die Snacks für die Pause warten schon...

 


T. Moesler  
Die achtsamkeits- und thanatobasierte verhaltenstherapeutische Gruppenselbsterfahrung am IVS

PD Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler, Nürnberg
Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK


Mein Selbsterfahrungsprozess

Dipl.-Päd. Eva Mahkorn, Holzkirchen


Lange Schlangen in der Novembersonne vor der Mensa


Nach der Mittagspause:


Selbsterfahrung – eine Einladung zu einem lebenslangen Prozess

Dipl.-Psych. Regina Irmisch, Bamberg, u. Dipl.-Psych. Univ. Dr. phil. Franz Dumbs, Nürnberg
Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 

   
Ergebnisse einer Studie zur Selbsterfahrung mit dem Messinstrument des SF-12
Dipl.-Psych. Dr. phil. Matthias Jelitte, Kürnach

 


Umgang mit Widerstand im Selbsterfahrungsprozess

Prof. Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Psych. Volker Tschuschke, Köln
Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK


Posterpräsentation:
Selbsterfahrung im Studiengang Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum (PDF)
und IVS-Infostand:
Unterlagen und Infomaterial zur Ausbildung, Fort- und Weiterbildung am IVS (mit Endlospräsentation)


Büchertisch der Buchhandlung Lehmanns (Erlangen)

 


Podiumsdiskussion der Referenten/innen des ersten Tages
Diskussion als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 


Zum Selbsterfahrungsthema Scham: “Wie weit gehe ich?” und „Warum ich kein Waschpulver mehr esse?“

am Beispiel des Selbsterfahrungsprozesses von Enten und Maulwürfen
Dipl.-Psych. Dr. phil. Andreas Rose, Fürth

 


Begrüßung am Sonntag durch Dr. Wolfram Dorrmann und Vorstellung von...


Ao.Univ.-Prof. Dr. Anton Laireiter (Salzburg) zum Thema:


Nützlichkeit und Vorteile von Einzelselbsterfahrung

Ao.Univ.-Prof. Dr. Anton Laireiter, Salzburg
Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 


Dr. Wolfram Dorrmann begrüßt Herrn Dipl.-Psych. Rudi Merod (Bad Tölz) zum Thema:
Selbsterfahrung als Selektionsinstrument?
Vortrag als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 

 


Die ersten Vorträge und die Diskussionen sind auch schon vor Ort als DVDs oder CDs bei
AUDITORIUM-NETZWERK
zu erwerben.

 

   
Die Selbsterfahrung der SelbsterfahrungsleiterInnen

Dr. med. Sandra Poppek, Nürnberg
Vortrag CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK

 


Dadaistische Abschlussworte

Dipl.-Psych. Dr. phil. Andreas Rose, PD Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler, Dr. med. Johannes Kemper

Podiumsdiskussion der Referenten/innen des zweiten Tages
Diskussion als CD (Audio) oder DVD erhältlich beim AUDITORIUM-NETZWERK


Die verbliebenen Referenten/innen der Tagung (von links nach rechts): Prof. Dr. rer. biol. hum. Dipl.-Psych. Volker Tschuschke, Dr. med. Sandra Poppek, Dr. med. Johannes Kemper, Ao.Univ.-Prof. Dr. Anton Laireiter, Dipl.-Psych. Regina Irmisch, Dipl.-Psych. Rudi Merod, Dipl.-Psych. Univ. Dr. phil. Franz Dumbs, PD Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler, Dipl.-Psych. Dr. phil. Andreas Rose

       

Rahmenprogramm: Kabarett als Selbsterfahrungsprozess, Chaotic-Strings (Jubiläumstrailer)

Die Chaotic Strings (zur Hompage) begeistern hier unter anderem auch mit ihrem Song: "Da kammer nix machn"
Es gibt Gerüchte, dass diese Botschaft auch durch die stoischen Haltungen, die man den Patienten in der Rational-Emotiven-Therapie (RET) nahelegt, inspiriert wurde, aber auch von der Idee der Akzeptanz unbeinflussbarer Geschehnisse, wie sie in der dritten Welle der Verhaltenstherapie (z.B. ACT) propagiert wird, beeinflusst sein könnte. Mittlerweile sind die Chaotic Strings seit 40 Jahren auf den Bühnen zu sehen und inzwischen gibt es nicht nur diesen audiotherapeutischen Weisheits-Hit auch als Video auf
YouTube: cid:image001.png@01D158EB.53D8EFE0



(Fotos: Jonas Hahn www.jonas-hahn.net)

 


Home | Das IVS | Ausbildung | Fortbildung | Weiterbildung | Selbsterfahrung | Fachtagungen | Dozenten | Dokumente | Links | Aktuelles

Trägerschaft:
Bayerische Gesellschaft für Verhaltenstherapie,
Verhaltensmedizin u. Sexuologie e.V.
Nettelbeckstr. 14, 90491 Nürnberg
Tel.: 0911-599536 Fax: -5976700
www.ivs-nuernberg.de

I
V
S

Institut für Verhaltenstherapie
Verhaltensmedizin und

 Sexuologie
- staatlich anerkannt -

info@ivs-nuernberg.de

Impressum und Datenschutzerklärung: